Druckansicht der Internetadresse:

Kulturwissenschaftliche Fakultät

Lehrstuhl Soziologie Afrikas - Prof. Dr. Jana Hönke

Seite drucken
Projektteam Übergänge

Bayerisches Zentrum für Friedens und Konfliktforschung: Deutungskämpfe im Übergang

Das Ziel des Projekts ist die Etablierung eines Zentrums für Friedens- und Konfliktforschung, welches die regionale und interdisziplinäre Kooperation und Vernetzung der Friedens- und Konfliktforschung in Bayern intensiviert, nachhaltige Strukturen der Zusammenarbeit entwickelt und damit die Interdisziplinarität und Strategiefähigkeit der Friedens- und Konfliktforschung in der Region und darüber hinaus in Deutschland stärkt.

Ein Forschungsverbund aus Kooperationspartner:innen aus Bayreuth, Augsburg, Erlangen und München beschäftigt sich von 2022-2026 thematisch mit gesellschaftlichen „Deutungskämpfen“ und deren Austragungsformen anhand der Fragestellung, unter welchen Voraussetzungen Deutungskämpfe zum Frieden beitragen. Damit fokussiert er auf die drängende gesellschaftliche Herausforderung der aktuellen innergesellschaftlichen, aber auch inter- und transnationalen Auseinandersetzungen um die Deutung von Geschichte, Erinnerung, universaler Rechte und Diversität.

Das Projekt ist im April 2022 gestartet und wird finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).


Verantwortlich für die Redaktion: Lisa Sophie Skender

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Kontakt